SAVE-Foundation

Sicherung der landwirtschaftlichen Arten Vielfalt in Europa

Jahrestreffen des europäischen SAVE-Netzwerks und 13. Europäisches Seminar zur Agrobiodiversität

25. - 28. August 2019 in 3054 Vaalbeek
Kontakt: SAVE Network Office Wageningen: Nonja Remijn
Veranstaltungsort 3054 Vaalbeek, Belgien La Foresta: European Centre La Foresta
Konferenzgebühr ist 80.- €.

Bitte füllen Sie die Registrierung aus und senden diese an das SAVE Network Office.

Das SAVE-Jahrestreffen beginnt mit einem Besuch der 23. Living Heritage Expo in Puyenbroeck in der Gemeinde Wachtebeke (bei Gent), die vom belgischen SAVE-Partner Steunpunt Levend Erfgoed organisiert wird. Auf der Expo findet auch das 4. Dialogforum des H2020-Projekts IMAGE statt. Die SAVE-Community ist herzlich eingeladen, darn teilzunehmen und über die Regeln für den Zugang und die Aufteilung von Vorteilen (Access and Benefit Sharing, ABS) im Allgemeinen und speziell für tiergenetische Ressourcen zu diskutieren. Am 26. und 27. August finden die SAVE-Ausschüsse (Sitzung des Rates der Kooperationspartner und des Verwaltungsrats) und das SAVE-Seminar statt. Da La Foresta in der Nähe der Fakultät für Landwirtschaft und Bioingenieurwesen der Universität Louvain liegt, werden wir die Genbank für "Brüsseler Endivien" und die größte Bananen-Genbank. der Welt besuchen.
Geplant ist ferner ein Besuch bei einem Züchter von naturweidenden Ardenner Schafen und Kempenser Rindern. Zusammen mit der "Nationale Boomgaardenstichting" wird ein Obstgarten mit seltenen traditionellen Früchten in Nieuwrode besucht werden.
Zahlreiche Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Programm sowohl für die Tier- als auch die Pflanzenerhaltungsszene!

4. IMAGE Dialog Forum 25. August 2019 an der "Levend Erfgoed Expo" in Wachtebeke, Belgien

Das 4. IMAGE Dialog Forum findet nach der Jahreskonferenz des "European Regional Focal Point (ERFP)" und direkt am Anfang der SAVE Jahrestagung 2019 an der "Levend Erfgoed Expo ",einer Ausstellung der traditionellen belgischen Rassen in der Provinciaal Domein Puyenbroeck, Puyenbrug 1a, 9185 Wachtebeke statt.
Dieses letzte Dialog Forum im Rahmen des H2020 Projektes IMAGE befasst sich mit "Access and Benefit Sharing (ABS)" Anforderungen, die sich aus internationalen Abkommen (Nagoya-Protokoll), der EU-ABS-Verordnung (511/2014) und der nationalen Gesetzgebung ergeben. ABS betrifft alle Sektoren der Tierzucht: Erhaltungszüchter und Zuchtunternehmen, Forschung und Regierungsstellen.
Inputpräsentationen erläutern die wichtigsten Bestimmungen des Nagoya-Protokolls und der ABS-Gesetzgebung der EU sowie die spezifischen ABS-relevanten Merkmale des AnGR-Sektors.
Diskussionen in Gruppen konzentrieren sich auf ABS-Maßnahmen im Zusammenhang mit ihrer Umsetzung in der Tierzucht und Forschung, einschließlich dem in Genbanken gelagerten AnGR.
Ergebnisse und Schlussfolgerungen der Diskussionen in Gruppen werden dem Plenum vorgestellt.
Ein Apero am Schluss der Veranstaltung bietet die Gelegenheit zur weiteren Vernetzung und Diskussion.

Hier finden Sie die Einladung. Es gibt keine Konferenzgebühr. Bitte regitrieren Sie sich mit diesem Formular und senden Sie es so bald wie möglich, spätestens bis zum 15. Juli 2019 an Eleonore Charvolin.

Informationen zu besonderen Konditionen für Erhaltungszüchter und NGOs erhalten Sie beim SAVE Project Office

Wir freuen uns, Sie in Wachtebeke begrüßen zu dürfen!

 

Newsletter abonnieren